workablogic

workablogic twitter workablogic facebook workablogic yigg workablogic feed

Herzlich Willkommen auf workaBLOGic!

workablogic.de nimmt sich als Hauptziel jeden Winkel der Arbeitswelt in Form von Kurzgeschichten mit Witz darzustellen. Es ist in jedem einzelnen Beitrag immer ein Schuss Humor mit drin und es werden auch hier und da typische Klischees, wissenswerte Informationen, Wahrheiten und auch Tipps mit eingebaut. So soll workaBLOGic dem Leser Spaß vermitteln aber darüber hinaus auch informieren und man sollte nach jedem Artikel wieder ein Stückchen schlauer sein. Die gesamte "Arbeitswelt" ist als eine Art Soap aufgebaut und somit ist jeder Beitrag in irgendeiner Form an den vorherigen gekoppelt. Ich wünsche Euch viel Spaß auf workablogic.de, Euer Alex

Apr 15 2009

Guten Appetit – piep!

Abgelegt um 00:27 unter Kurzgeschichten

Wie es der Titel schon sagt, geht es hier diesmal etwas kulinarischer zur Sache. Um genau zu sein handelt es sich um Catering, denn in den nächsten paar Zeilen werden unter anderem auch kalte Platten gereicht.
Am vergangenen Wochenende stand nämlich anlässlich der Osterfeiertage ein großes Schlossfest an, wo neben adligen Gästen, Promis und nervenden Journalisten eins nicht fehlen durfte: das passende Essen.
So wurden wir als Catering-Service auserkoren uns um die Gesellschaft aus aller Welt zu kümmern. Naja, viel mehr wir kleinen Kellner der Catering-Firma, mussten sich um die Leute kümmern. Unsere Chefin tummelte sich während des Festes lieber immer mal wieder unter die Leute und trank genüsslich Champagner zu den von uns gereichten Platten.
Tja, so ist das als Chef oder Chefin. Wenn man einmal dort oben angekommen ist, braucht man nur noch zu delegieren und so ist es diesmal ihre rechte Hand, die die Abläufe kontrolliert und aufpasst dass alle Vorgaben penibel genau eingehalten werden. Bei solch einem großen Anlass mit hunderten von Gästen, bedarf es auch einer gewaltigen Organisation. Jedes einzelne Essen, jeder Teller, jedes Getränk… alles muss genauestens geplant werden, die Kellner müssen zur rechten Zeit am rechten Ort sein, es muss einfach alles passen. Hier nur mal ein kleiner Vorgeschmack zur Organisation, die dahinter steckt…

Bild von menokeller
(Copyright: http://www.flickr.com/photos/menok/)

Und das war jetzt nur ein einziger Gang. Das Fest allerdings erstreckte sich über den ganzen Nachmittag und Abend. Zuerst wurde draussen auf der frisch gemähten Parkanlage der Aperitif getrunken. Anschließend gab es noch leichte Snacks über die nächsten Stunden verteilt, ehe es dann abends rein ins Barockschloss ging, wo das große Festessen anstand.
Hier eine Prinzessin, dort ein Ministerpräsident, etwas weiter noch eine sportliche Berühmtheit, die Haute Volée war anwesend.
Ich machte drei Kreuze als die beiden Vorspeisen, das Hauptgericht und anschließend auch die verschiedenen Dessertkreationen hinter uns lagen und somit musste nur noch nach dem Nachschank geschaut werden, dass die Gläser immer ordentlich voll blieben und so wurde die Stimmung zusehends von Glas zu Glas besser.
Doch ohne hier jemanden namentlich denunzieren zu wollen, muss ich dennoch die Geschichte des Abends loswerden. Es gibt nämlich einen regierenden Oberbürgermeister der sich gerne bei Partys ablichten lässt und so durfte er natürlich auch bei diesem Anlass hier nicht fehlen. Und so kam es dass ich gerade die Hauptspeise an den Tisch brachte und auf einmal dachte ich „Wo und wie ist das denn hier passiert?“, denn gerade in dem Moment als ich hinter dem besagten Mann stand, war klar und deutlich ein Rülpser, oder sagen wir lieber, ein Bäuerchen zu vernehmen. Er schaute sich direkt mit fragendem Blick um, der soviel wie „Das hat ja jetzt keiner gehört, oder?“ heißen sollte und so hatte ich ihm einfach die Hauptspeise vor die Nase gesetzt und lenkte so von seinem kleinen Malheur ab. Tja, es sind halt auch nur Menschen wie du und ich – und das ist auch gut so!
Ich jedenfalls war froh nach dem anstrengenden Tag danach wieder in meinen vier Wänden zu sein. Prinzessin und Promi hin oder her… ich gönne mir jetzt mein wohlverdientes, gekühltes Bierchen aus dem Kühlschrank und zappe mal im Fernsehen rum, ob noch etwas brauchbares um diese Uhrzeit läuft. Prost!

2 Kommentare

2 Kommentare zu “Guten Appetit – piep!”

  1. Tobiason 08 Apr 2010 at 11:48 1

    Der OB könnte fast unserer sein, der ist auch immer und überall dabei. 😉
    Aber ein Feierabendbier ist immer gut. *lecker*

  2. Alexon 08 Apr 2010 at 13:28 2

    Vielleicht muss man das als Oberbürgermeister so an sich haben?
    Jedenfalls kann ich dir zum Feierabendbier nur zustimmen. In diesem Sinne… Prost auf ein baldiges Wochenende!

  • Wirtschaft Indizes

    Aktienkurse & Indizes
    powered by GOYAX

  • RSS Nachrichten aus der Arbeitswelt

  • (Präsentiert von spiegel.de)
  • DAX TOPS & FLOPS

    Aktienindex
    powered by GOYAX

blog-o-rama.de TopOfBlogs Blogoscoop.net Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor