workablogic

workablogic twitter workablogic facebook workablogic yigg workablogic feed

Herzlich Willkommen auf workaBLOGic!

workablogic.de nimmt sich als Hauptziel jeden Winkel der Arbeitswelt in Form von Kurzgeschichten mit Witz darzustellen. Es ist in jedem einzelnen Beitrag immer ein Schuss Humor mit drin und es werden auch hier und da typische Klischees, wissenswerte Informationen, Wahrheiten und auch Tipps mit eingebaut. So soll workaBLOGic dem Leser Spaß vermitteln aber darüber hinaus auch informieren und man sollte nach jedem Artikel wieder ein Stückchen schlauer sein. Die gesamte "Arbeitswelt" ist als eine Art Soap aufgebaut und somit ist jeder Beitrag in irgendeiner Form an den vorherigen gekoppelt. Ich wünsche Euch viel Spaß auf workablogic.de, Euer Alex

Jun 12 2009

Wochenrückblick (KW24/09)
– kurz & knackig!

Abgelegt um 18:00 unter Wirtschaft

Freitag, 18:00 – Feierabend!
Hier ein Nachrichtenrückblick, was diese Woche in der Arbeitswelt geschah:

Metro bedauert Verhandlungsabbruch mit Arcandor
Der Handelskonzern Metro hat den Abbruch der Gespräche mit Konkurrent Arcandor über eine mögliche Fusion ihrer Kaufhausketten Kaufhof und Karstadt bedauert. Arcandor hält Gespräche zur Bildung einer Deutschen Warenhaus AG und zur Rettung von Arbeitsplätzen bei den Karstadt-Warenhäusern offenbar für nicht notwendig, so ein Metro-Sprecher. Er betonte, dass Metro weiterhin zu solchen Gesprächen offen sei. (workablogic.de wird zwar nicht gefragt, hätte sich aber über eine Fusion gefreut)

Ende 2009 vermutlich über vier Millionen Arbeitslose
Experten der Bundesagentur für Arbeit rechnen ab Herbst mit einem kräftigen Anstieg der Arbeitslosenzahl, so dass am Jahresende die Marke von vier Millionen überschritten wird. Trotz des stärksten Einbruchs des Wirtschaftswachstums seit den 30er Jahren steigt die Arbeitslosigkeit aber bislang langsamer als in früheren Krisenjahren. (Immer noch besser als zu rot-grünen Zeiten, als 2005 sogar an der 5 Millionen-Marke gekratzt wurde.)

Magna zieht Opel-Jobs aus Deutschland ab
Magna will Opel-Motoren künftig zum Teil in Österreich bauen lassen. Knapp 10.000 Jobs sind bedroht. (Was hat workablogic.de die letzten beiden Wochen gesagt…?)

Deutsche Post Flatrate?
Laut „Wirtschaftswoche“ prüft die Deutsche Post die Einführung einer Flatrate für Briefe. Gegen einen jährlichen Fixbetrag könnten die Bundesbürger dann unbegrenzt Briefe versenden.


Streiks in Kindertagesstätten hält an
Trotz Annäherung von Gewerkschaften und Arbeitgebern in den Tarifverhandlungen sind die Streiks in den Kindertagesstätten fortgesetzt worden. Rund 8500 Beschäftigte in fünf Bundesländern (Niedersachsen, Sachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg) legten die Arbeit nieder, sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft Verdi. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hatte am Dienstagabend bei den Verhandlungen mit Verdi und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ein neues Angebot vorgelegt.

Wirtschaft erholt sich im Schneckentempo
Deutsche Firmen bekommen wieder mehr Aufträge, die Lage stabilisiert sich. Aber: Die Krise wird erst Mitte kommenden Jahres vorbei sein. (workablogic.de ist skeptisch, ob irgendjemand eine verlässliche Prognose geben kann, wann die Krise gemeistert sein soll.)

Arcandor pleite… Karstadt aber macht Gewinn
Die Karstadt-Kaufhäuser des insolventen Arcandor-Konzerns laufen besser als gedacht! Die Sparte soll im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres einen operativen Gewinn von sieben Millionen Euro eingefahren haben. Im gesamten vorigen Geschäftsjahr hatte Karstadt operativ noch einen Verlust von 272 Millionen Euro erlitten.

Katar will Mitspracherecht bei Porsche
Dem Porsche-Clan droht ein Machtverlust im eigenen Haus: Der Emir von Katar würde beim Einstieg bei der Stuttgarter Sportwagenschmiede eine Sperrminorität erwerben – und dem damit verbundenen Mitspracherecht Gebrauch machen. (Falls workablogic.de einmal vor der Entscheidung stehen sollte: Investor aus Russland oder aus der arabischen Welt? Man würde unter die Scheichs gehen)

Bleibt die Post montags aus?
Die Post wird die Arbeit an Wochenenden, wie auch an Montagen einschränken. Dabei werden 16 der bundesweit 82 Briefzentren an Sonntagen keine Post mehr sortieren. Trotz Millioneneinsparungen und weniger Zustellern soll die Post montags dennoch pünktlich kommen.

VW trotzt der Krise
Als erster deutscher Autobauer hat der Volkswagen-Konzern den monatelangen Absatzrückgang gestoppt und wieder Wachstum gemeldet. Im Mai brachte der Konzern 1,5 Prozent mehr Autos an die Kunden als im Vorjahresmonat. Die Kernmarke Volkswagen legte sogar 10,2% zu, wie der Hersteller am Freitag in Wolfsburg mitteilte. (Danke VW, für diese positive Schlagzeile in dieser schweren Zeit. Doch was wäre ohne Abwrackprämie?!)

(Quelle: spiegel.de – bild.de – express.de – de.reuters.com – netzeitung.de – kpb-service.de und news.feed-reader.net)

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

  • Wirtschaft Indizes

    Aktienkurse & Indizes
    powered by GOYAX

  • RSS Nachrichten aus der Arbeitswelt

  • (Präsentiert von spiegel.de)
  • DAX TOPS & FLOPS

    Aktienindex
    powered by GOYAX

blog-o-rama.de TopOfBlogs Blogoscoop.net Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor