workablogic

workablogic twitter workablogic facebook workablogic yigg workablogic feed

Herzlich Willkommen auf workaBLOGic!

workablogic.de nimmt sich als Hauptziel jeden Winkel der Arbeitswelt in Form von Kurzgeschichten mit Witz darzustellen. Es ist in jedem einzelnen Beitrag immer ein Schuss Humor mit drin und es werden auch hier und da typische Klischees, wissenswerte Informationen, Wahrheiten und auch Tipps mit eingebaut. So soll workaBLOGic dem Leser Spaß vermitteln aber darüber hinaus auch informieren und man sollte nach jedem Artikel wieder ein Stückchen schlauer sein. Die gesamte "Arbeitswelt" ist als eine Art Soap aufgebaut und somit ist jeder Beitrag in irgendeiner Form an den vorherigen gekoppelt. Ich wünsche Euch viel Spaß auf workablogic.de, Euer Alex

Jul 10 2009

Wochenrückblick (KW28/09)
– kurz & knackig!

Abgelegt um 18:00 unter Wirtschaft

Freitag, 18:00 – Feierabend!
Hier ein Nachrichtenrückblick, was diese Woche in der Arbeitswelt geschah:

Jeder 5. Beschäftigte rackert für Billiglohn
In den vergangenen zwölf Jahren hat sich die Zahl der Beschäftigten im Niedriglohnsektor verdoppelt. Knapp ein Viertel von ihnen rackert Vollzeit und verdient damit gerade mal 800 Euro brutto im Monat. (workablogic.de plädiert für einen flächendeckenden Mindestlohn)

Kita-Tarifstreit: Annäherung bei Verhandlungen
Rund drei Wochen nach Beginn der Streiks in den städtischen Kindertagesstätten sind sich Arbeitgeber und Gewerkschaften in einer neuen Verhandlungsrunde näher gekommen. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) legte nach Angaben der Gewerkschaft Verdi ein neues Angebot vor. Ein Durchbruch in den Gesprächen sei jedoch noch nicht in Sicht, so eine Verdi-Sprecherin.(workablogic.de’s erster Gedanke war: „Sind die denn immer noch am Streiken?!“)

Arbeitswelt: gibt es Hitzefrei?
Beim derzeitigen Sommerwetter kann das Büro schnell zur Sauna werden – Anspruch auf Hitzefrei haben Beschäftigte aber nicht. „In der Arbeitswelt gibt es so etwas nicht“, sagte Kersten Bux von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Zwar schreibe die Arbeitsstättenrichtlinie vor, dass es im Büro höchstens 26°c warm werden soll. Ist es draußen heißer, dürfe dieser Wert ausnahmsweise aber überschritten werden – um wie viel Grad, sei nicht festgelegt. Ebensowenig sei geregelt, wie oft das passieren darf. (Deutschland und Ihre Bürokratie. Welch eine schwammige Richtlinie.)

Nur jeder dritte Beamte arbeitet bis 65
Laut Statistischem Bundesamt verabschiedeten sich im vergangenen Jahr 44.500 Beamte in Bund, Ländern & Kommunen aus dem Dienst. Nur 36% erreichten das Ruhestandsalter mit 65 Jahren. Alle anderen gingen früher.(…und tschüss!)

Banken: weiterer Stellenabbau
Viele Banken in Deutschland wollen trotz besserer Geschäftsaussichten weiter Stellen abbauen. Das geht aus dem „Bankenbarometer“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst&Young hervor. Demnach treten 71% der 120 im Juni befragten Kreditinstitute derzeit auf die Kostenbremse. Jede 5. Bank plant neue Stellenstreichungen, nur jedes 10. Institut will dagegen zusätzliche Mitarbeiter einstellen. Besonders Großbanken planen der Umfrage zufolge einen Beschäftigungsabbau.(Schnell, schnell noch Stellen streichen, ehe die Erholung eintritt und der Vorwand fehlt)


Löhne in Deutschland sinken
Jeder fünfte Beschäftigte hat mittlerweile einen Billigjob – insgesamt sind das 6,5 Millionen Menschen! „In Deutschland ist das Lohnspektrum in einem Ausmaß nach unten ausgefranst, das in anderen Ländern aufgrund von Mindestlöhnen nicht möglich wäre“, kritisiert Claudia Weinkopf, Stellvertretende Geschäftsführende Direktorin des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ). Als Niedriglohn gilt in Westdeutschland eine Bezahlung von weniger als 9,62 Euro pro Stunde, in Ostdeutschland von weniger als 7,18 Euro.(siehe oben „Jeder 5. Beschäftigte rackert für Billiglohn“

Deutsche Exporte leicht gestiegen
Eine leichte Erholung gab es bei den Exporten im Vergleich zu April 2009: Sie stiegen innerhalb eines Monats um 0,3%. Im Vergleich zum Vorjahresmonat haben deutsche Unternehmen jedoch im Mai fast ein Viertel weniger Waren ins Ausland exportiert.

Siemens: Milliarden-Auftrag aus Südafrika
Der Elektrokonzern Siemens hat im Zusammenhang mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika Aufträge von rund einer Milliarde Euro bekommen. 80% seien Projekte zum Aufbau der Energieinfrastruktur. Zudem beteilige sich Siemens an der Verbesserung der medizinischen Versorgung sowie der Gestaltung des öffentlichen Nahverkehrs.(workablogic.de freut sich für die Infrastruktur Südafrikas)

Lufthansa: Flaute
Die Weltwirtschaftskrise hat auch der Lufthansa im ersten Halbjahr zu schaffen gemacht. Die Zahl der Passagiere bei der größten deutschen Fluggesellschaft ging in den ersten sechs Monaten um 6,1% auf 26,7 Millionen zurück. Lufthansa Cargo beförderte insgesamt nur noch 694.000 Tonnen Fracht und Post, ein Minus von 20,1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Deutsche Industrie: Umsätze kräftig gestiegen
Die Umsätze in der deutschen Industrie sind im Mai so stark gestiegen wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Sie kletterten gegenüber dem Vormonat um 4,6%.

Fielmann stemmt sich gegen Flaute
Die Optikerkette Fielmann hat die Geschäfte im ersten Halbjahr mithilfe höherer Werbeausgaben angekurbelt. Insgesamt seien mit 3,1 Millionen Stück gut 3% mehr Brillen verkauft worden, teilte das Unternehmen mit. Der Konzernumsatz legte um 2,8% auf 464 Millionen Euro zu. Die höheren Ausgaben schmälerten jedoch den Gewinn: Das Vorsteuerergebnis sank auf rund 72 Millionen Euro (Vorjahr: 80). (Brille: Fielmann.

Industrie- und Handelskammern: deutlich weniger Lehrstellen
Bis Ende Juni registrierten die Kammern insgesamt 169.667 neue Lehrstellen und damit 9,3% weniger als vor einem Jahr, teilte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) am Donnerstag mit. In Westdeutschland betrug der Rückgang demnach neun Prozent, in Ostdeutschland 11,5%.

Milliardenstrafe gegen Energieriesen
Die Geldbußen gegen E.ON und das Tochterunternehmen E.ON Ruhrgas einerseits sowie den französischen Versorger GDF andererseits beliefen sich auf je 553 Millionen Euro, teilten die Wettbewerbshüter mit. Die Unternehmen hätten durch die Aufteilung von Märkten gegen das im EU-Recht verankerte Verbot von Kartellen und wettbewerbswidrigem Verhalten verstoßen, hieß es zur Begründung.

(Quelle: spiegel.de – bild.de – express.de – de.reuters.com – netzeitung.de – kpb-service.de und news.feed-reader.net)

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Wochenrückblick (KW28/09)
– kurz & knackig!”

  1. chrison 10 Jul 2009 at 21:55 1

    Das mit den Billiglöhnen verfolge ich auch gerade, nur habe ich noch keine Zuverlässige Quelle gefunden. Lt. Nachrichten ist jeder 5. Deutsche für unter 6 Euro brutto je Stunde beschäftigt, davon habe über 70% eine Berufsausbildung abgeschlossen und ganze 10% gar ein Studium.

    Das ist doch schlimm! Wofür habe ich studiert(?) anscheinend sind wir nicht im 21 Jahrhundert sondern in der Zeit der „Sklaverei“ gelandet.

    Zu den Banken: Wenn die Deutsche Bank weiterhin Ihre 20% Rendite erwirtschaften will, dann muss ja zu gunsten der Aktionäre gespart werden. Aber spart man da nicht am falschen Ende bei einer Dienstleistung die „Leistung aus Leidenschaft“ erbringt 😉

    Zu den Beamten: Ich kenne viele Professoren (Beamte) und die haben ein Alter von 79 Jahren und sind „noch“ tätig. Bei denen bin ich mir auch bewußt, das Sie für Ihren Job auch richtig berufen wurden, bei anderen Beamten kann und möchte ich mich dazu nicht weiter äußern.

    Deutschland wird wieder Weltmeister (Exportweltmeister) ergo nichts neues.

    Zur Deutschen Industrie und Fielmann: Schafft Arbeitsplätze! ist derzeit genügend potenzial auf den (Arbeitssuchenden-)Markt zu finden.

    Zu Eon und deren Töchterunternehmen habe ich ja schon geschrieben.

    Ich wünsche allen workaBLOGic´ern ein schönes Wochenende

  2. Paramantuson 14 Jul 2009 at 14:19 2

    Hitzefrei… Wär schön, wenn das grad überhaupt in Frage käme… 🙁

  3. adminon 14 Jul 2009 at 14:42 3

    Also bei mir scheint gerade die Sonne und für die nächsten 2 Tage ist auch wieder um die 27Grad gemeldet.
    Ich kann mich daher nicht beklagen und wünsche auch allen anderen angenehmes Wetter!

  • Wirtschaft Indizes

    Aktienkurse & Indizes
    powered by GOYAX

  • RSS Nachrichten aus der Arbeitswelt

  • (Präsentiert von spiegel.de)
  • DAX TOPS & FLOPS

    Aktienindex
    powered by GOYAX

blog-o-rama.de TopOfBlogs Blogoscoop.net Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor