workablogic

workablogic twitter workablogic facebook workablogic yigg workablogic feed

Herzlich Willkommen auf workaBLOGic!

workablogic.de nimmt sich als Hauptziel jeden Winkel der Arbeitswelt in Form von Kurzgeschichten mit Witz darzustellen. Es ist in jedem einzelnen Beitrag immer ein Schuss Humor mit drin und es werden auch hier und da typische Klischees, wissenswerte Informationen, Wahrheiten und auch Tipps mit eingebaut. So soll workaBLOGic dem Leser Spaß vermitteln aber darüber hinaus auch informieren und man sollte nach jedem Artikel wieder ein Stückchen schlauer sein. Die gesamte "Arbeitswelt" ist als eine Art Soap aufgebaut und somit ist jeder Beitrag in irgendeiner Form an den vorherigen gekoppelt. Ich wünsche Euch viel Spaß auf workablogic.de, Euer Alex

Jul 24 2009

Wochenrückblick (KW30/09)
– kurz & knackig!

Abgelegt um 18:00 unter Wirtschaft

Freitag, 18:00 – Feierabend!
Hier ein Nachrichtenrückblick, was diese Woche in der Arbeitswelt geschah:

Quelle: Madeleine Schickedanz lebt „von 600 Euro im Monat“
Seit Montag hängt eine Spendenbox im Nürnberger Quelle-Bürogebäude, in dem die Marketing-Abteilung des Konzerns arbeitet. Aufschrift: „Mitarbeiter sammeln für ihre Chefin“. Ihr seien von mehr als 3 Milliarden Euro „gerade noch 27 Millionen Euro“ geblieben. Inhalt der Spendenbox bislang: kein Cent. (27 Millionen Euro, 600 Euro pro Monat… will diese Frau noch 3750 Jahre leben?!)

Frankreich: Geiselnahmen, Morddrohungen, Dauer-Streiks
Mitarbeiter des Reifenherstellers Michelin kidnappen vier Manager, darunter auch den Direktor des Werks. Fast 370 Mitarbeiter des insolventen Autozulieferers New Fabris drohen mit Sprengung. Sie hatten Gasflaschen an der Fabrik aufgebaut, forderten 30 000 Euro Abfindung für jeden Entlassenen. Und Mitarbeiter des Tabakpapierherstellers Schweitzer-Mauduit sperren ihre Manager für drei Stunden im Rathaus ein, nachdem Abfindungsverhandlungen gescheitert waren. (Sachen gibt’s, die gibt’s nicht!)

Fast eine Milliarde für konjunkturelles Kurzarbeitergeld gezahlt
Bis zum 15. Juni nahmen rund 1,12 Millionen Arbeiter in 36.186 Betrieben Kurzarbeitergeld in Anspruch, wie der Pressedienst des Bundestags am Donnerstag in Berlin mitteilte. Die genaue Höhe der Ausgaben bis zu diesem Zeitpunkt belief sich auf 954,5 Millionen Euro.

Ausbildungsplätze: Anzahl geht zurück
Die Krise erwischt vor allem Jüngere. Und auch wenn die Lehre zu Ende ist, tun sich viele schwer, einen Job zu finden. Am härtesten trifft es Männer unter 24 Jahren.

Wo kann man der Krise so schnell wie möglich entkommen?
Laut einer aktuellen Studie des Feri-Instituts (Auftraggeber: Wirtschaftsmagazin „Capital“) ist es die Hansestadt Hamburg! Auf den Plätzen zwei bis zehn der chancenreichsten deutschen Städte folgen München, Münster, Wiesbaden, Freiburg, Bonn, Heidelberg, Stuttgart, Frankfurt und Düsseldorf. (Top3 von workablogic.de: München, Heidelberg, Freiburg)


Porsche & VW
Wie der Porsche-Aufsichtsrat am Donnerstag beschlossen hat, hat Porsche-Chef Wendelin Wiedeking seinen Posten als Vorstandschef des Autobauers verloren. Neben Wiedeking verlässt auch Finanzvorstand Holger Härter den Sportwagenbauer. Im Gespräch sind Abfindungen von 50 Millionen Euro für Wiedeking (die Hälfte will er spenden) und 12,5 Millionen Euro für Härter. Nun soll Porsche in die Volkswagen AG eingegliedert werden.

Opel: die nächste Runde
Das Votum ist eindeutig: Alle vier Länder mit Opel-Werken und selbst Kanzlerin Merkel favorisieren Magna als Käufer des angeschlagenen Autobauers. Jetzt bereitet sich Berlin auf harte Verhandlungen mit GM vor – denn die Opel-Mutter zieht offenbar das Angebot des Investors Ripplewood (RHJ) vor. Das chinesische Unternehmen BAIC ist hingegen aus dem Rennen.

eBay: Wirtschaftskrise macht zu schaffen
Im Vergleich zum 2.Quartal 2008 brach der Gewinn des Auktionshauses um fast 30% ein, auch der Umsatz fiel um 4%. Für den Konzern ist es bereits das dritte Quartal hintereinander mit sinkenden Einnahmen.

Privatbahnen wollen Branchen-Tarifvertrag abschließen
Die deutschen, privaten Bahnbetreiber wollen mit den Gewerkschaften einen Branchen-Tarifvertrag aushandeln. Damit sollen einheitliche Rahmenbedingungen geschaffen werden, erklärten Unternehmen und Gewerkschaften am Donnerstag.

(Quelle: spiegel.de – bild.de – express.de – de.reuters.com – netzeitung.de – kpb-service.de und news.feed-reader.net)

2 Kommentare

2 Kommentare zu “Wochenrückblick (KW30/09)
– kurz & knackig!”

  1. Mac_BetHon 25 Jul 2009 at 09:54 1

    Hey coole Übersicht, danke!

    Das mit Opel und EBay wußte ich nocht nicht!

    Frankreich rocks! Die machen es richtig! Ergeben sich nicht ihrem Schicksal, sondern fangen an Straftaten zu begehen. Ich würde Mister SARKOSI (Kurzform: Sack) mal empfehlen, weniger an seiner neuen Frau rumzuschraube, als mal Politik zu machen!

    Gruß und schönes WE

    Matthias

    Ps: allerdings ist ein kleiner Schreibfehler in deiner letzten Überschrift „Tarifvertarg“ -> „Tarifvertrag“. 😉

  2. adminon 25 Jul 2009 at 09:59 2

    Hey Mac_BetH,

    es freut mich dass dir der Wochenrückblick gefällt und dass du hier mit Opel&eBay sogar noch Nachrichten gelesen hast, die dir vorher noch nicht bekannt waren.
    Danke für den „Tarifvertarg“ – ist behoben!

    Wünsche ein angenehmes Wochenende!

  • Wirtschaft Indizes

    Aktienkurse & Indizes
    powered by GOYAX

  • RSS Nachrichten aus der Arbeitswelt

  • (Präsentiert von spiegel.de)
  • DAX TOPS & FLOPS

    Aktienindex
    powered by GOYAX

blog-o-rama.de TopOfBlogs Blogoscoop.net Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor