workablogic

workablogic twitter workablogic facebook workablogic yigg workablogic feed

Herzlich Willkommen auf workaBLOGic!

workablogic.de nimmt sich als Hauptziel jeden Winkel der Arbeitswelt in Form von Kurzgeschichten mit Witz darzustellen. Es ist in jedem einzelnen Beitrag immer ein Schuss Humor mit drin und es werden auch hier und da typische Klischees, wissenswerte Informationen, Wahrheiten und auch Tipps mit eingebaut. So soll workaBLOGic dem Leser Spaß vermitteln aber darüber hinaus auch informieren und man sollte nach jedem Artikel wieder ein Stückchen schlauer sein. Die gesamte "Arbeitswelt" ist als eine Art Soap aufgebaut und somit ist jeder Beitrag in irgendeiner Form an den vorherigen gekoppelt. Ich wünsche Euch viel Spaß auf workablogic.de, Euer Alex

Nov 01 2009

16 Jahre später…

Abgelegt um 00:27 unter Allgemein,workaBLOGic

Es war 1993, als das Fussball Managerspiel Anstoss von Ascon (heute Ascaron GmbH) auf den Markt kam.
Damals wurde zwar noch auf langsamen Amigas gespielt, aber die Spiele waren deswegen nicht weniger fesselnd als die der heutigen Zeit.
Meine „Trainerkarriere“ begann zwar schon mit Bundesliga Manager und Co. aber Anstoß stieß in neue Sphären vor. Man hatte sein eigenes Büro mit Blick auf das Stadion. Links den Safe in der Mauer, in dem die Finanzen des Klubs schlummerten. Und auch auf das Präsidium mußte man stets Acht geben, nicht dass man nach einigen Niederlagen vor die Tür gesetzt wurde. Aber macht Euch selbst ein Bild…

Ascon Anstoss

Für 1993 doch ein echter Hingucker. Ich bewunderte damals die Leute die hinter solch einem Meisterwerk standen, und meine damaligen Mitspieler und ich waren einer Meinung: das müssen Fußballgötter sein!
Heute bin ich übrigens immer noch dieser Meinung. Denn die Idole von damals, sind auch noch die der heutigen Zeit. Um nur einen davon zu nennen: Gerald Köhler.
Seine Karriere in diesem Bereich begann 1992 bei der obengenannten Ascon, wo er als kreativer Kopf den ersten Teil sowie die ersten beiden Fortsetzungen der Anstoss-Reihe entwickelte. Im April 2000 wechselten er und Anstoss-Chef-Programmierer Rolf Langenberg zu Electronic Arts. Dort entwickelten sie eine neue Fußball-Management-Serie, welche im Herbst 2001 mit dem Fussball Manager 2002 ihr debütierte und schnell die Marke von 100.000 verkauften Exemplaren in Deutschland erreichte.
Anfang 2006 gründete Gerald Köhler zusammen mit Petr Vlcek und Thomas Schwan das unabhängige Entwicklungsstudio Bright Future. Dieses ging zu 100% aus dem internen Electronic Arts-Studio hervor, in dem er seit 2000 beschäftigt war, und setzt die Arbeit an der Fussball Manager-Serie fort.
Zu dieser bin ich erst 2008 als Spieler gewechselt, da ich bis dahin noch Ascaron brav die Treue gehalten hatte – doch ich wurde für meinen Wechsel belohnt.
16 Jahre ist es also her, dass ich das erste Mal indirekt mit Gerald Köhler in Kontakt kam. Heute darf ich stolz verkünden, dass ich meinen „Fussballgott“ für einen Gastbeitrag auf workablogic.de gewinnen konnte.
Ihr dürft gespannt sein. Noch zweimal schlafen gehen und der Arbeitsalltag eines Spieldesigners wird auf Euch warten. Für mich so etwas wie vorgezogene Weihnachten. Für Euch ergibt sich dadurch einen Einblick in die Arbeit von dem, der mitverantwortlich ist für das, was seit ein paar Tagen in den Läden auf Euch wartet: Fussball Manager10.

Danke, Gerald!

13 Kommentare

13 Kommentare zu “16 Jahre später…”

  1. Markuson 01 Nov 2009 at 00:45 1

    Für Anstoß konnte ich mich irgendwie nie begeistern. Ich war immer Bundesliga Manager Fan und später Fussball Manager von EA. Aber an die Zeiten von Anstoß denk ich schon auch gern zurück.

  2. Alexon 01 Nov 2009 at 20:14 2

    Ja, die Bundesliga Reihe. Bundesliga Manager, Professional, Hattrick, 97… war auch alles bei mir dabei.
    Aber Anstoss war für mich persönlich noch besser. (Warte allerdings bis heute bei allen bisherigen erschienenen Managerspielen, dass irgendwann endlich jemand von Bundesliga Manager Professional übernimmt, dass man die Unterlagen für die Lizenzvergabe einreichen muss).
    Als ich dann letztes Jahr das erste Mal den Manager von EA gekauft hatte, hatte ich mich allerdings auch gefragt: Wieso nicht schon früher?!
    Aber man bleibt meist seiner Linie treu, und das war bis 2007 halt Anstoss.
    Jetzt bin ich aber erstmal froh über die Online Variante bei FM10.
    Angenehmen Sonntagabend!

  3. Mac_BetHon 02 Nov 2009 at 08:36 3

    Hallo Alex,

    da hast du ja jemand wirklich Großes dabei! Bin echt gespannt, wie das bei denen im Berufsalltag aussieht!

    Leider bin ich keiner der Fraktion Fussballmanager gewesen was spiele angeht. Lieber Jump and Run!

    Sorry, Gerald! 😉

    Gruß

    Matthias

  4. Alexon 02 Nov 2009 at 09:09 4

    Hey Mac_BetH

    Ja, ich bin wirklich stolz, dass sich Gerald die Zeit genommen hat um für meinen kleinen Blog hier eine Kurzgeschichte über seine Arbeitswelt zu schreiben. Er hat ja weit aus wichtigeres zu tun als das. Umso mehr Respekt, dass er sich dafür Zeit freigeschaufelt hat.
    Wie gesagt… seit 16 Jahren ist der gute Mann ein Idol und jetzt das – genial! 🙂

    Angenehmen Wochenstart Euch allen,

    Alex

  5. mr.geneon 03 Nov 2009 at 18:44 5

    Also ich hab nie Fussballmanager gespielt, irgendwie wollte ich immer mehr Action – Fifa, da war ich dabei! Da konnte man wenigstens noch selber Tooooore schießen 😉

    Ich muss aber auch gestehen, dass ich keinen Amiga hatte…nach dem C63 kam direkt ein AMD K6-2 mit 233 oder warens 266 MHz…eins von beiden…war auf jeden Fall DER Rechner damals…

  6. Markuson 03 Nov 2009 at 18:58 6

    @mr.gene Dann hättest Du mal Fifa und FM zusammen spielen müssen^^ Da kannst Deine Manschaft im Manager basteln und dann in Fifa damit spielen. Geiler geht es nicht mehr 🙂

  7. Alexon 03 Nov 2009 at 20:34 7

    Hey Ihr Beiden,

    – mr.gene, ich konnte mich auch bei den Managerspielen nicht über zu wenig Action aufregen. Im Gegenteil… Trainerentlassung, Spielerkäufe, Marketing, Stadionausbau, Jugendcamps, Turniere veranstalten, Werbe- und Fernsehverträge aushandeln und und und… Action hat man da genug! 😉 Aber ich verstehe schon was du meinst.
    Der eine schießt gerne Tore, der andere stellt lieber die Mannschaft auf, die diese schießen soll.
    Bei uns kam nach dem Amiga ein 286, kann das sein? Lang, lang ist’s her…

    – Markus, ich hatte auch auf dem PC stets die Managerspiele und vor 5 Jahren war dann die Playstation 2 dran mit Fifa! 😀 Somit wurde auch bei mir beides gespielt. Aber dennoch war, bin und bleibe ich wohl doch eher der Mann im Nadelstreifenanzug, der die Spieler über den Platz scheucht! 😀

  8. Markuson 03 Nov 2009 at 21:02 8

    @Alex Ich mein mir beidem Spielen aber die Möglichkeit die man bei Fifa ja hat seine im Manager „erstellte“ Mannschaft zu „importieren“ und dann spielst Du die Spiele, wieder zurück zum Manger, wieder spielen … Wird wohl aber nur am PC funktionieren denke ich. Wobei ich dann aber doch auch eher der Nadelstreifen Mensch bin^^ ich hab immer nur wichtige, interesannte… Spiele selber gespielt. Hmm wird Zeit das ich mal wieder anfang 🙂

  9. Alexon 04 Nov 2009 at 08:23 9

    Hey Markus,

    achso, da fällt mir gerade der Spruch von Stromberg ein (lief ja gestern die 4.Staffel an): nicht übel sprach der Dübel! 😉
    Die Mannschaft zu managen und selbst zu spielen, auch nicht schlecht. Aber auch bei FM09 vom letzten Jahr, gab es die Möglichkeit (soweit ich mich erinnern kann, da ich es selbst nie genutzt hatte), dass man die Mannschaft trainiert und während des Spieltags selbst, einen Spieler vom Team selbst spielt, wie halt bei Fifa.
    Aber wie gesagt, ich scheuche da lieber meine Spieler um den Trainingsplatz und kümmere mich um die Werbeverträge und den Transfermarkt! 🙂
    Und was dein „Hmm wird Zeit das ich mal wieder anfang“ angeht, wie gesagt… seit letzter Woche ist FM10 raus, mit Onlinespiel-Möglichkeit! 🙂

  10. Markuson 04 Nov 2009 at 08:58 10

    Geht glaub schon seit FM07. Man braucht halt beides. FM und Fifa. Zumindest war es früher so. Wie es bei 09 ist weiß ich nicht, das letzte war 08 was ich spielte. Ja werd mir wahrscheinlich das 10er besorgen. Onlinespielmöglichkeit reizt mich jetzt allerdings nicht so sehr.

  11. Alexon 04 Nov 2009 at 09:12 11

    2007 war ich noch mit Anstoss unterwegs und wechselte erst letztes Jahr zum FM, daher kann ich nur sagen, dass es ab FM09 sicher so war mit dem Managen&Spielen.

    Und was die Onlinespielmöglichkeit angeht, habe ich bereits mit einem Kumpel ein Deal: wie in Wirklichkeit auch, tragen wir wöchentlich ein Spieltag am Wochenende aus! 😀
    Bin gespannt!

  12. Oh da erinnerst du mich an alte Zeiten.Anstoss 3 habe ich hoch und runter gedaddelt. Eins meiner Lieblingsspiele aber heute geht wirklich nichts über die EA Versionen vom Manager.

  13. Alexon 04 Nov 2009 at 21:13 13

    Hallo Marcelo Pedro Garcia Alcarez & Sörninho Alves 😀

    Ja, bei dem Artikel hier wie auch dem folgenden, habe ich auch in Erinnerungen geschwelgt. Und Anstoss 3 war auch vermutlich die beste Version der ganzen Reihe.
    Ich kann mich noch erinnern, dass ich bei Anstoss 2005 oder 2007, sogar wieder zurück zur 3 bin. 🙂
    Ja, das waren noch Zeiten… aber Fussball Manager von EA, das ist nun DAS Fussball Manager Spiel schlechthin.

    Liebe Grüße,

    Alex

  • Wirtschaft Indizes

    Aktienkurse & Indizes
    powered by GOYAX

  • RSS Nachrichten aus der Arbeitswelt

  • (Präsentiert von spiegel.de)
  • DAX TOPS & FLOPS

    Aktienindex
    powered by GOYAX

blog-o-rama.de TopOfBlogs Blogoscoop.net Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor