workablogic

workablogic twitter workablogic facebook workablogic yigg workablogic feed

Herzlich Willkommen auf workaBLOGic!

workablogic.de nimmt sich als Hauptziel jeden Winkel der Arbeitswelt in Form von Kurzgeschichten mit Witz darzustellen. Es ist in jedem einzelnen Beitrag immer ein Schuss Humor mit drin und es werden auch hier und da typische Klischees, wissenswerte Informationen, Wahrheiten und auch Tipps mit eingebaut. So soll workaBLOGic dem Leser Spaß vermitteln aber darüber hinaus auch informieren und man sollte nach jedem Artikel wieder ein Stückchen schlauer sein. Die gesamte "Arbeitswelt" ist als eine Art Soap aufgebaut und somit ist jeder Beitrag in irgendeiner Form an den vorherigen gekoppelt. Ich wünsche Euch viel Spaß auf workablogic.de, Euer Alex

Jan 27 2010

Maximum Break des Monats

Abgelegt um 00:27 unter ... des Monats,Videos

Diesen Monat fand das Masters im Snooker statt und zu diesem Anlass gibt es heute das Maximum Break des Monats.

Was genau ist ein Maximum Break?
„Ein Maximum Break (in Deutschland auch Perfekter Frame) ist eine Besonderheit im Snooker. Locht man alle roten Kugeln (Wert 1 Punkt) und jeweils die schwarze Kugel (Wert 7) abwechselnd und danach die farbigen Kugeln (Wert 27) in richtiger Reihenfolge ohne Unterbrechung (ohne dass der Gegenspieler an den Tisch kommt), so erreicht man die maximale Punktzahl von 147. Das Maximum Break gilt als herausragende Leistung eines Spielers und ist ein besonderer Höhepunkt im Spiel. Bisher wurden 69 offizielle Maximum Breaks erzielt.“ (wikipedia)

Wer hält den Rekord des schnellsten Maximum Breaks aller Zeiten?
Ronnie O’Sullivan spielte dieses „perfekte Break“ von 147 Punkten 1997 während der Embassy World Championship im Crucible Theatre in Sheffield innerhalb von 5:20 Minuten. Diese Leistung brachte ihm einen Eintrag in das 2005 erschienene Buch Guinness-Buch der Rekorde 2006. Das erste Maximum gelang ihm im Alter von fünfzehn Jahren, und sein bisher letztes offizielles Maximum Break spielte Ronnie O’Sullivan während der Snookerweltmeisterschaft 2008 im letzten Frame des Achtelfinals gegen Mark Williams am 28. April 2008 in 8:46 Minuten. In der Bestenliste der schnellsten Maximum Breaks belegt Ronnie O’Sullivan die ersten fünf Ränge. Insgesamt hat er auf den Turnieren der Main Tour neun Maximum Breaks gespielt.“ (wikipedia)

Hier gibt es nun für Euch das Video des schnellsten Maximum Breaks aller Zeiten von Ronnie O’Sullivan. Nehmt Euch die 5:20 Minuten und genießt Snooker vom Feinsten.

Falls jemand von Euch Appetit bekommen haben sollte und sich nun auch einen Snookertisch für zu Hause wünscht, beachtet folgendes.

Wieviel wiegt ein Snookertisch? Er kann bis zu 1500kg wiegen.
Wieviel Platz braucht man für einen Snookertisch? Das Spielfeld hat die Abmessungen 355,6 × 177,8 cm. Dazu käme dann noch die Queuelänge von 140 bis 150cm an den jeweiligen Enden, welches also einem Gesamtumfang von 655,6 x 477,8 cm entsprechen würde. Um sicher zu sein, sollte man also am besten 7 x 5 Meter einplanen und ist dieses gegeben, steht dem Snooker-Spaß nichts mehr im Weg.

Das Maximum Break des Monats Januar wird Ihnen präsentiert von netzpanorama.de

4 Kommentare

4 Kommentare zu “Maximum Break des Monats”

  1. Gunnaron 27 Jan 2010 at 11:23 1

    Wer schon mal selber vor so einem Turniertisch gestanden hat, und dann diese relativ kleinen Kugeln sieht, die man in die Taschen einlochen soll, die grade mal etwas breiter als die Kugeln selber sind, der hat eine ungefähre Vorstellung davon, was O´Sullivan da geleistet hat

  2. Alexon 27 Jan 2010 at 11:28 2

    Hallo Gunnar und herzlich Willkommen auf workaBLOGic.
    Das hast du wunderbar beschrieben und hast verdammt Recht. Ich sage immer… Billard ist für jederman. Snooker ist zwar etwas ähnlich allerdings doch eher für Leute, die auch gerne Schach spielen! 😀
    Das was O’Sullivan gezeigt hat, ist reine Perfektion.
    Mein eigenes Highest Break liegt bei 24. Wie sieht es hier mit anderen Lesern aus?
    Nochmals Danke Gunnar für deinen Beitrag.
    Angenehmen Mittwoch,
    Alex

  3. Tarikon 27 Jan 2010 at 14:25 3

    Na, wer so etwas für zu Hause will, der sollte einfach Snooker vergessen und sich einen Pool-Tisch zulegen.
    Wir haben einen (in der Kirche 😀 ), die Platte wiegt zwar auch 120 KG, ist aber zu verkraften…

    Snooker habe ich noch nie gespielt, aber es klingt schon nach einer extremen Leistung….

  4. Alexon 27 Jan 2010 at 14:29 4

    Tja Tarik, ich mache es da genau umgekehrt.
    Ich vergesse Poolbillard und lege mir einen Snookertisch zu. 😉
    Mit besten Grüßen nach Buenos Aires,

    Alex

  • Wirtschaft Indizes

    Aktienkurse & Indizes
    powered by GOYAX

  • RSS Nachrichten aus der Arbeitswelt

  • (Präsentiert von spiegel.de)
  • DAX TOPS & FLOPS

    Aktienindex
    powered by GOYAX

blog-o-rama.de TopOfBlogs Blogoscoop.net Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor