workablogic

workablogic twitter workablogic facebook workablogic yigg workablogic feed

Herzlich Willkommen auf workaBLOGic!

workablogic.de nimmt sich als Hauptziel jeden Winkel der Arbeitswelt in Form von Kurzgeschichten mit Witz darzustellen. Es ist in jedem einzelnen Beitrag immer ein Schuss Humor mit drin und es werden auch hier und da typische Klischees, wissenswerte Informationen, Wahrheiten und auch Tipps mit eingebaut. So soll workaBLOGic dem Leser Spaß vermitteln aber darüber hinaus auch informieren und man sollte nach jedem Artikel wieder ein Stückchen schlauer sein. Die gesamte "Arbeitswelt" ist als eine Art Soap aufgebaut und somit ist jeder Beitrag in irgendeiner Form an den vorherigen gekoppelt. Ich wünsche Euch viel Spaß auf workablogic.de, Euer Alex

Feb 01 2010

Adsense, Werbung und Yigg

Abgelegt um 07:27 unter workaBLOGic

Willkommen im Februar!
Der erste Monat im Jahr 2010 ist um und somit habe ich dann mal meine erwähnten Neuerungen aus dem Jahresausblick etwas genauer unter die Lupe genommen.
Ich muss zugeben, dass die Google Adsense Werbung, die nun im ersten Monat meine Beiträge flankiert hatte, schon etwas Geld eingebracht hat, nur dann doch nicht so viel wie erwartet.
Da ich meinen Lesern aber lieber einen sauberen Blog anbieten will, als diese paar zerquetschten Euros einzusacken, habe ich mich dazu entschieden die GoogleAds nach einmonatiger Testphase wieder von workablogic.de zu verbannen – vorerst!

Dennoch wird Werbung nicht vollkommen verschwinden. Man kann mich stets kontaktieren was Werbebanner oder auch Textlinks angeht und Adsense werde ich mich dann zu einem späteren Zeitpunkt erneut zuwenden. Was den Rest meines oben erwähnten Jahresausblick angeht, bleibt aber alles beim alten.

Wer noch nicht bei den Yigg-Freunden angekommen sein sollte, hier erfahrt Ihr um was es geht, was das Ziel ist und was Ihr selbst davon habt. Momentan haben sich bereits 61 Blogger zusammengetan und wir hoffen die 100 bis Ende des Monats zu knacken – jede und jeder ist herzlich Willkommen dazu beizutragen, dass wir dieses und weitere Ziele erreichen werden, danke!

Somit wünsche ich Euch allen ab diesem Monat wieder Adsense-freie Zone in den Artikeln von workaBLOGic, weiterhin viel Freude bei den YiGG-Freunden und nun erstmal allen einen angenehmen Start in die Woche, wie auch in den neuen Monat,

Euer Alex

15 Kommentare

15 Kommentare zu “Adsense, Werbung und Yigg”

  1. Andion 01 Feb 2010 at 09:19 1

    Ja mit der Google Adsense Werbung ist so eine Sache. Ich denke, dass die meisten Blogger, die einen anderen Blog besuchen, schon gar nicht mehr die Werbung sehen. Sozusagen Blind dafür sind. :-) Und viele haben sowieso die AdBlock-Erweiterung im Firefox.

  2. Alexon 01 Feb 2010 at 14:21 2

    Hey Andi,
    du hast Recht. Man wird mit der Zeit tatsächlich blind und filtert diese Werbung automatisch raus. Dennoch war ich immer stolz workablogic.de ohne aufdrängliche Werbung zu führen und da ich nun nach einem Monat gemerkt habe, dass Adsense momentan nicht meine Haupteinnahmequelle sein wird, bin ich auch froh, dass es hier wieder etwas sauberer ist. Ich habe es halt immer gerne aufgeräumt, auch wenn deshalb hier und da ein Euro weniger reinkommt! :D
    Wünsche einen angenehmen Start in die Woche,
    Alex

  3. Arven (Michaela)on 02 Feb 2010 at 10:17 3

    Ich muss ehrlich sagen mir fällt so Werbung gar nicht mehr auf…
    Auch wenn ich bei “Freunden” ehr drauf achte und schon mal klicke :)

  4. mr.geneon 02 Feb 2010 at 23:25 4

    Also ich bin schonmal riesen Fan davon, dass du Adsense rausgehauen hast!
    Ich denke das ein Blog, welcher aus Spass an der Freude betrieben wird werbefrei sein sollte oder zumindest so dezente Werbung haben sollte, dass der durchschnittliche Besucher nicht gleich von blinkenden Buttons oder layoutzerlegenden Bannern genervt wird. Bei Besuchern die direkt von Tante-G kommt könnte man sicher eine Ausnahme machen…

    Wenn man man natürlich gewerblich einen Blog betreibt, dann kann es anders sein…dabei darf man sich aber auch nicht über weniger Stammleser wundern – So zumindest meinen Meinung!

  5. Daniel Schillingon 03 Feb 2010 at 01:10 5

    Eben weil wir Blogger sowieso “blind” gegen AdSense sind, kannst Du es ruhig drin lassen finde ich, sobald Du mehr Besucher hast. Die klickfreudigen Besucher sind die, die von Suchmaschinen oder anderen Suchen kommen. Dann finden sie durch kontextsensitive Werbung auf Deinen Artikeln auch das, wonach sie gesucht haben.

  6. Tarikon 03 Feb 2010 at 01:43 6

    Zu Yigg:
    Erwähne doch noch einmal ganz unauffällig die T-Shirts, dann geht das mit den 100 Besuchern um einiges schneller. :)

  7. Alexon 03 Feb 2010 at 09:36 7

    Ein herzliches Hallo an Arven, mr.gene, Daniel Schilling und Tarik.

    - Arven, man ist wirklich blind was die Ads angeht, da hast du recht. Und mit dem klicken… ;)
    - mr.gene, es freut mich dass du das Herausnehmen der GoogleAds als positiv ansiehst. Wie von mir selbst geschrieben, biete ich meinen Lesern lieber ein sauberes Blog, als die paar Euros einsacken zu wollen. Ich habe workaBLOGic aus Freude und Spaß am Schreiben ins Leben gerufen und so bleibt es auch.
    - Daniel, ich verstehe deine Ansicht. Habe mich auch gefragt ob ich es nun doch drin oder raus lassen soll und so finde ich es einfach sauberer und schöner. Wobei die kontextbezogene Werbung oft sogar was gutes zu bieten hat. Aber nun ist die Werbung fürs erste ja erstmal raus.
    - Tarik, ja die T-Shirts hätte ich erwähnen können, wohl wahr. Mittlerweile sind wir ja schon mal auf 65. Noch ein bisschen pushen, Freunde fragen, darüber berichten, twittern und wir werden das Kind schon schaukeln. Wir müssen uns noch irgendetwas einfallen lassen bis Ende des Monats. :D

    Euch allen einen angenehmen Mittwoch und danke für Eure Kommentare,

    Euer Alex

  8. Pascalon 06 Feb 2010 at 14:12 8

    Solange es keine nervigen Layer-Ads oder blinkende Werbebanner sind, stört mich Werbung eigentlich überhaupt nicht. Und Blogger dürfen doch auch ‘n bisschen nebenbei verdienen. Dabei reicht’s ja auch schon, wenn die monatlichen Kosten (Hosting und so) des Blogs gedeckt werden. :D

    Aber naja, mein Blog bekommt erst mal auch keine Werbung. Und wenn überhaupt, dann auch nur für Besucher, die über Google kommen. Bis ich solche Besucher hab’, wird’s aber bestimmt noch ‘ne Weile dauern. :D

  9. Alexon 07 Feb 2010 at 17:17 9

    Hey Pascal.

    Da hast du Recht! Mich nervt Werbung an sich auch nicht, solange es denn noch vertretbar ist und man nicht vor lauter Blinke-Blink-Werbung, den Inhalt der Seite nicht mehr findet. Darüber hinaus ist es ja auch wirklich oft so, dass GoogleAds auch noch nützlich sind, da passend. Und was die Besucher bei dir angeht, in einer Minute schaut mal wieder jemand vorbei… ich. ;)
    Angenehmen Sonntag,

    Alex

  10. Sebion 08 Feb 2010 at 17:41 10

    Finde ich eine gute und mutige Entscheidung. Aber ich finde, Werbung in Ordnung, solange sie nicht zu sehr stört. Ein paar Werbebanner an der Seite oder so sind vollkommen ok. Was gar nicht geht, sind Popups, die nervern total. Wenn die Werbung nicht stört bin ich auch gerne bereit darauf zu klicken, da die Hoster kosten ja auch irgendwie bezahlt werden müssen.

    Ansonsten wünsch ich dir weiterhin viel Erfolg und Spaß mit deinem Blog :)

    Sebi

  11. Alexon 08 Feb 2010 at 19:21 11

    Tach Sebi,
    herzlich Willkommen auf workaBLOGic.
    Es freut mich, dass du es auch für gut hältst, dass die Werbung raus ist. Wobei ich sagen muss, dass Werbung sicherlich ok ist, solange sie eben nicht Hauptbestandteil wird. ;)
    Auf meiner allerersten Internetseite ging damals auch ein Popup auf. Habe dann gleich mein Paket bei meinem Internetprovider gewechselt und habe mich für eine teurere Variante entschieden, nur um das Popup zu umgehen. ;)
    Jedenfalls Danke an dich, dass du mir weiterhin viel Erfolg und Spaß wünschst. Mit dem Spaß bin ich mir schon mal sicher.
    Angenehmen Montagabend,
    Alex

  12. Sebion 10 Feb 2010 at 20:09 12

    Hey Alex, habe ja auch geschrieben, dass Werbung in begrenztem Ausmaß nicht stört, eigentlich für die meisten Betreiber sogar Notwendig ist, besonders wenn man das ganze nur privat betreibt. Irgendwie müssen die Kosten für den Server ja gedeckt werden ;)

  13. Alexon 11 Feb 2010 at 09:30 13

    Erneutes Hallo Sebi.

    Die Kosten wegen Server und Co. belaufen ja meist nur ein paar Euro pro Monat. Aber dennoch ist es selbstverständlich immer schön, wenn die Ausgaben gedeckt sind, klar. ;)
    Danke für dein erneuten Kommentar zu diesem Thema.
    Ich wünsche einen angenehmen Donnerstag,

    Alex

  14. Jakob Schichton 15 Feb 2010 at 12:57 14

    Ich wunder mich immer wieder wie sich überhaupt noch durch Adsense Geld verdienen lässt. Ich persönlich sehe Werbung schon lange nicht mehr ganz ohne Ad Blocker. Subtilere Werbung wie Affiliate Links funktionieren auch bei mir viel Besser. Aber generell denke ich niemand sollte einem Webmaster Webrung übel nehmen, müssen doch Server Kosten etc gedeckt werden.
    lg Jakob

  15. Alexon 15 Feb 2010 at 14:45 15

    Erneutes Hallo lieber Jakob.
    Mit Adsense kann man sicherlich einiges an Geld schäffeln, nur braucht man dafür schon eher tausende Besucher als nur hunderte.
    Habe daher also noch etwas Zeit um sie wieder zu aktivieren! :D
    Angenehmen Montag,
    Alex

  • Wirtschaft Indizes

    Aktienkurse & Indizes
    powered by GOYAX

  • RSS Nachrichten aus der Arbeitswelt

  • (Präsentiert von spiegel.de)
  • DAX TOPS & FLOPS

    Aktienindex
    powered by GOYAX

blog-o-rama.de TopOfBlogs Blogoscoop.net Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor