workablogic

workablogic twitter workablogic facebook workablogic yigg workablogic feed

Herzlich Willkommen auf workaBLOGic!

workablogic.de nimmt sich als Hauptziel jeden Winkel der Arbeitswelt in Form von Kurzgeschichten mit Witz darzustellen. Es ist in jedem einzelnen Beitrag immer ein Schuss Humor mit drin und es werden auch hier und da typische Klischees, wissenswerte Informationen, Wahrheiten und auch Tipps mit eingebaut. So soll workaBLOGic dem Leser Spaß vermitteln aber darüber hinaus auch informieren und man sollte nach jedem Artikel wieder ein Stückchen schlauer sein. Die gesamte "Arbeitswelt" ist als eine Art Soap aufgebaut und somit ist jeder Beitrag in irgendeiner Form an den vorherigen gekoppelt. Ich wünsche Euch viel Spaß auf workablogic.de, Euer Alex

Feb 15 2010

Neues Theme – neue Umfrage

Abgelegt um 08:27 unter workaBLOGic

Seit dem Wochenende ist nun das neue Theme online!
Statt zwei sind es nun drei Sidebars. Die Hauptseite selbst erscheint nun auch in güldener Farbe (zumindest die Umrandung ist nach mehrmaliger Überarbeitung geblieben), damit Sie neuen Lesern besser ins Auge fällt und die Artikel sich sichtbarer von den Sidebars absetzen. Die Widgets wurden hin-und-her geschoben und auch das Plugin „Cute Profiles“ wurde bereits eingespart. Der alte PageRank-Button ist raus, ein neuer drin, durch den die Ladezeit erneut um kostbare Zeit verkürzt wurde. Auch die Kommentare von mir als Administrator heben sich nun von denen der Leser ab.
Da die Ersten bereits am Wochenende Ihr Feedback gegeben haben und ich darüber mehr als erfreut war, wollte ich nun passend zum neuen Design eine Umfrage hier rechts in der Sidebar starten.
Momentan werkele ich immer noch an der Seite rum, daher ist jede Meinung und Kritik mehr als Willkommen.
Wie seht ihr es mit dem Design? Fehlen Widgets oder sind welche eher störend? Vermisst ihr ein Plugin oder ist das ein oder andere sogar eher überflüßig?
Ich danke jedem einzelnen von Euch recht herzlich der mir in Form von einem Kommentar Verbesserungsvorschläge unterbreitet, mir ganz einfach seine Meinung mitteilt oder eben auch bei der Umfrage abstimmt.
Wünsche allen einen angenehmen Start in die Woche,

Euer Alex

24 Kommentare

24 Kommentare zu “Neues Theme – neue Umfrage”

  1. plerzelwuppon 15 Feb 2010 at 09:18 1

    Ich bin aber auch ein Stoffel,

    nachdem wir schon 25x mal gechattet oder gemailt haben, hab ich meinen Senf im Blog noch nicht abgegeben. Nun, das will ich hiermit nachholen 😉

    Was mich am meisten überzeugt hat, ist die rasante Ladegeschwindigkeit. Es geht mittlerweile recht flott zu bei dir – trotz der Zahlreichen Widgets. Auch der Startseite hast du offensichtlich Beine gemacht.

    Optisch sehr gut gelungen – vielleicht ist das ein oder andere Widget dann doch zu viel (wegen der Übersichtlichkeit).

    Außerdem würde ich den Hintergrund für den Content (Gold) noch einige Grade heller gestalten. Im Moment lenken die „hellen Widgets“ am Rande vom eigentlichen Inhalt ab. Vielleicht kannst du das sogar genau umgekehrt gestalten? Heller Content und goldene Rahmen?

    Aber wie gesagt, das sind Kleinigkeiten. Ansonsten ist es eine sehr runde Sache – Hut ab! 🙂

  2. Markuson 15 Feb 2010 at 10:18 2

    Meinen Senf hab ich ja schon abgegeben, das mit der Auflösung ist ein wenig ärgerlich, aber leider ein weit verbreitetes Problem inzwischen. Viele schreiben wie wichtig es ist Browser Kompatibel zu entwickeln, die Auflösungen werden aber ausser acht gelassen. Bei mir sind über 20% mit Auflösungen von 1024 und kleiner unterwegs und da sind meine Zugriffe nicht mitgezählt. Weiß nicht wie es bei Dir oder anderen aussieht? Das Gold im Content Bereich wirkt irgendwie komisch, da hat es mir weiß besser gefallen. So und zum Schluß hoff ich Du verzeihst mir meine Offenheit?

  3. Alexon 15 Feb 2010 at 14:32 3

    Tach plerzelwupp und Markus.

    Zuerst einmal zu Markus.
    „So und zum Schluß hoff ich Du verzeihst mir meine Offenheit?“
    Verzeihen? Ich habe doch genau darum gebeten. Und mit Kritik und Verbesserungsvorschlägen kann man auch einiges mehr umreißen als wenn man immer nur „Prima, mach weiter so“ bekommt. Daher alles im Lot. Was die Auflösung angeht, das tut mir Leid. Und zum Gold im Content Bereich, so besser? Ich hoffe damit eine gute Lösung gefunden zu haben. Immer noch Gold, immer noch Abtrennung zu den Sidebars aber schlicht. 😉

    Plerzelwupp, ja die Ladegeschwindigkeit wurde fast auf 1/3 reduziert. Nicht auch zu Letzt wegen deiner guten Artikel. Also danke dafür.
    Was die Widgets angeht, da stecke ich eh noch mitten in der Arbeit. Momentan schaue ich zu, dass das Gerüst endlich so ist wie ich es mir vorstelle und wie es eben auch von den Lesern angenommen wird und danach kommen die Widgets&Plugins dran.
    Danke für die runde Sache.

    Euch Beiden und allen anderen einen angenehmen Start in die Woche,

    Alex

  4. Markuson 15 Feb 2010 at 15:44 4

    Ja so find ich persönlich es besser mit dem Content Bereich und der Farbe, wobei so Sachen ja immer auch Geschmacksache ist. Wegen der Ladezeiten muss ich aber auch mal ein Lob aussprechen, (Ja das kann ich auch) die sind echt fix, da hat plerzelwupp Recht.

  5. Alexon 15 Feb 2010 at 15:46 5

    Klar hat jeder seinen eigenen Geschmack, aber so ist es einfach sanfter und trennt dennoch den Hauptteil vom Rest ab. Ich glaube so kann es bleiben.
    Und zu den Ladezeiten… danke für die Blumen! 🙂

  6. Erbeereon 15 Feb 2010 at 18:31 6

    neues Design? Güldener Farbe?

    Bin ich blond? Wo finde ich das neue Theme, lol

    Verdutzte blinde Erdbeere

  7. Alexon 15 Feb 2010 at 18:48 7

    Hallo Erdbeere.
    Zitat aus dem 3.Kommentar:
    Und zum Gold im Content Bereich, so besser? Ich hoffe damit eine gute Lösung gefunden zu haben. Immer noch Gold, immer noch Abtrennung zu den Sidebars aber schlicht.
    Somit hast du schon recht mit der Frage, wo denn die güldene Farbe hin ist. Heute Morgen war sie noch da, doch ich habe nach einigen Rückmeldungen weiter an meiner Seite hier geschraubt und somit sind nur noch die goldenen Balken hier links und rechts im Hauptbereich geblieben. 😉
    Und zum neuen Theme… es sind halt nun 3 und nicht mehr nur 2 Sidebars.
    Naja, und es sind halt noch viele Kleinigkeiten geändert worden aber um diese nun alle aufzulisten… 😉
    Jedenfalls danke für deinen Besuch und ich habe somit auch den Beitrag ein wenig angepasst, danke für den Hinweis!
    Angenehmen Abend,
    Alex

  8. Tarikon 16 Feb 2010 at 02:51 8

    Wie schon im vorigen Artikel gesagt, erscheinen mir 3 Sidebars eigentlich als zu viel.

    Der Leser besucht den Blog wegen des Inhalts, das sollte spätestens dann klar sein, wenn man überlegt, dass die Sidebars immer gleich sind (egal welchen Artikel man aufruft) und nur diese eine 4. Spalte wirklich etwas einzigartiges zu bieten hat.

    Und genau deswegen erscheint mir der Platz, der dem Inhalt bleibt, einfach als zu wenig.

    Manchmal ist weniger mehr und genau deshalb wäre ich (allein schon aus Gründen der Übersichtlichkeit) dafür, eine Sidebar wieder rauszuschmeißen…

  9. plerzelwuppon 16 Feb 2010 at 08:06 9

    Also ehrlich gesagt gefällt es mir so deutlich besser – heller Hintergrund toller Kontrast. Viel frischer!

    Ansonsten würde ich vielleicht wirklich noch auf ein paar Dinge aus den Sidebars verzichten. „Wer ist online“ und „Life Traffic Feed“ (Versuch’s stattdessen mal mit Woopra).
    „Online seit 11 Tagen! kann da auch weg (vielleicht in den Footer?). Ebenso wie die Buttons Wikio, Pagerank und Traffic-Rank – die können ganz verschwinden.

    Aber wie gesagt – das ist meine Meinung …. weniger ist manchmal mehr….. 😉

  10. Alexon 16 Feb 2010 at 11:06 10

    Hallo Tarik und Plerzelwupp.

    Tarik, herzlichen Dank für deine offene Meinung und den ganzen Haufen an Kritik! 😀
    Ich werde zwar bei den 3 Sidebars bleiben (tut mir Leid), aber da ich weder mit den Plugins, noch mit den Widgets fertig bin, würde ich einfach mal abwarten. Vielleicht kriege ich die Kurve in deinen Augen ja noch gekratzt! 😉
    Ich habe eine genaue Vorstellung, wie ich die 3 Sidebars benutzen will und die letzten Tage habe ich halt mehr am Design gewerkelt, als am Inhalt selbst. Daher gib mir noch bitte etwas Zeit, danke.

    Plerzelwupp, zuerst einmal freut es mich, dass es „frisch“ geworden ist. 🙂
    Mit deiner Auflistung, die gefällt mir recht gut. Wie bereits geschrieben, habe ich eine Vorstellung was in die Sidebars kommen soll und was nicht und ich stecke halt noch erst in der Startphase was den Inhalt angeht. Da wird sich noch einiges ändern und daher sind deine Ideen mehr als Willkommen. Wegen einem Tipp von dir, werde ich dir auch noch bald mailen. Du bist also gewarnt! 😉

    Bleiben wir bei dem Motto, weniger ist manchmal mehr… in diesem Sinne bis bald und nochmals Danke Euch allen,

    Alex

  11. Thomason 16 Feb 2010 at 12:34 11

    Es ist immer das Gleiche wenn man am Theme bastelt, zwei oder drei Sidebars? Klar sind Sidebars immer gleichen Inhalts und der Besuch eines Blogs bezieht sich erstrangig auf die Beiträge. Die eigentliche Ursache warum man sich auf 3 Sidebars einlässt liegt daran, dass es soviele Futures gibt die alle ihren Platz fordern. Und da wird es mit 2 Sidebars ganz schnell mal zu eng. Ob jedes Future unbedingt notwendig ist liegt im Geschmack des Bloggers. Jeder setzt andere Prioritäten.

    Den eigentlichen Nachteil sehe ich darin, dass die Contentspalte dadurch sehr schmal wird und wenn die Beiträge ohne Bilder sind fast „unauffällig“ wirkt. Ich bin mir sicher, dass Alex noch öfter basteln wird und immer wieder auf andere Erkenntnisse stößt – das dauert immer seine Zeit.

    Die von Plerzelwupp angesprochene Ladezeit betreffend… die Seite wirkt schnell obwohl YSlow nur 62/100 ausspuckt, was eigentlich wieder sehr schlecht ist. Vielleicht wird der ganzen Ladezeit auch nur zuviel Bedeutung zugemessen.

    Weiterhin viel Spaß – auch mit 3 Sidebars 🙂 .

  12. Thomason 16 Feb 2010 at 15:44 12

    Eine neues Design zu gestalten ist immer schwierig und man wird nie 100% den Geschmack aller Leser treffen. Daher ist es auch wichtig, dass dir das Design gefällt und du dich damit Identifizieren kannst.
    Auf jeden Fall finde ich es schon mehr sehr gut, dass dein Design heraus sticht und nicht standard WordPress ist. Das mit den vielen Sidebars finde ich persönlich auch nicht so gut, da man als Leser nicht unbedingt erkennt wo denn nun der Artikel ist. Man weiß gar nicht wohin man seine Augen zuerst lenken soll. Aber du hattest ja noch geschrieben, dass du da noch was ändern willst und weiter schraubst. Die zu breite Auflösung wurde ja auch schon angesprochen. Da muss man leider in alle Richtungen scrollen um alles zu sehen.
    Ich bin ja auch der Ansicht, dass weniger mehr ist und habe bis jetzt damit auch sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Aber wie schon geschrieben ist es auch nur eine persönliche Meinung von mir. Ich finde es gut, dass du zu deiner Entscheidung steht und das auch so durchziehst.
    Daher auch nicht übel nehmen und das wichtigste ist ja sowieso der Content.
    Viele Grüße
    Thomas

  13. Alexon 16 Feb 2010 at 20:32 13

    Hallo Ihr beiden Thomas’s!
    Herzlichen Dank auch an Euch für Eure Meinung. Wie gesagt, im Moment steht zwar das Gerüst aber die Sidebars, Widgets und Co. kommen erst nach und nach dran. Gesäubert habe ich ja auch schon ein wenig. Es gibt viel zu tun! 😉
    Angenehmen Abend Euch allen,
    Alex

  14. Sebastianon 18 Feb 2010 at 01:25 14

    @Wünsche allen einen angenehmen Start in die Woche,

    Dir ein schönes Ende der Woche .. 😉

    @Theme: Ist in jedem Falle schön übersichtlich! Auf denne ..

    Ciao Seba

  15. Erdberreon 18 Feb 2010 at 20:52 15

    Ui, nu kann ich es besser nachvollziehen, Danke für die Aufklärung.

    Mir gefällt es aber bisher gut, Dein Theme. Ob wohl viel untergebracht, trotzdem übersichtlich 🙂

    Gruß
    Erdbeere

  16. Alexon 21 Feb 2010 at 11:52 16

    Hallo Sebastian & Erdbeere.

    Es freut mich, dass das neue Theme von Euch als übersichtlich angesehen wird. Ich habe nun auch endlich so langsam Struktur drin.

    – Die 1. Sidebar ist die „Arbeitswelt/Wirtschaft“. Passend zum Namen „workaBLOGic“ geht es hier halt um die Arbeit (meine Arbeitsweltkurzgeschichten als Wolke), wie auch die neuesten Nachrichten aus der Wirtschaft.
    – Dann kommt die Hauptseite mit meinen Artikeln.
    – Rechts daneben in der 2. Sidebar kommt es dann zum „interaktiven“ Teil für die Leser: Umfragen, Werbeplätze, eine „Shoutbox“ und die Blogroll.
    – Und in der 3. und letzten Sidebar findet man alles rund um meine Beiträge. 3 abwechselnde Artikel für die Leser, die Top-Kommentatoren, Kategorien, letzte Kommentare, und das Archiv.

    Ich wünsche Euch allen noch einen angenehmen Sonntag,
    mit mehr oder weniger aufgeräumten Grüßen,

    Alex

  17. […] passende Diskussion bei Workablogic, ob die Sidebar aus einer, zwei oder drei Spalten bestehen sollte zeigt schon die Problematik der […]

  18. Tarikon 21 Feb 2010 at 20:27 18

    Die letzten Artikel sind gar nicht in der Sidebar?
    Die würde ich schon hinzufügen, ich finde das immer sehr nützlich, zumal man dann, wenn mehrere ungelesene Artikel vorhanden sind, trotzdem nur einen Tab braucht und nicht zur Startseite zurückwechseln muss, um die anderen Artikel zu lesen…

  19. Alexon 21 Feb 2010 at 20:41 19

    Hallo Tarik.

    Da habe ich auch lange hin-und-her überlegt, da ich die letzten Artikel stets in meiner Sidebar hatte.
    Dann fragte ich mich allerdings: „Wieso die letzten 5 Beiträge in der Sidebar noch einmal anzeigen, wenn die doch eh alle 5 auch auf der Startseite angezeigt werden?“
    Wie sehen das andere Blogger?
    Danke, angenehmen Sonntagabend,

    Alex

  20. Markuson 21 Feb 2010 at 21:25 20

    Überall die selben 5 Beiträge macht natürlich keinen Sinn in meinen Augen. Bei mir kommt je nach Thema oder Kategorie auch in der Sidebar immer passende Artikel und niemals welche die bereits im Hauptteil angezeigt werden. Ob das aber genutz wird hab ich auch keine Ahnung.

  21. Alexon 22 Feb 2010 at 09:57 21

    Guten Morgen Markus.
    Ja, bislang war es so, dass auf meiner Startseite stets die letzten 5 Beiträge angezeigt wurden. Einmal halt auf der Hauptseite und einmal links in der Sidebar als Link. Habe da auch nicht wirklich viel Sinn drin gesehen und daher sind nun anstelle 3 zufällige Artikel für den Leser aufgelistet.
    Wegen deinem „Bei mir kommt je nach Thema oder Kategorie auch in der Sidebar immer passende Artikel“, ist das ein Plugin? Wenn ja, welches?
    Herzlichen Dank und angenehmen Start in die Woche Euch allen,
    Alex

  22. Markuson 22 Feb 2010 at 10:11 22

    Ich nutz doch fast keine Plugins 😉 Hab eben je nach Kategorie und Thema teilweise andere Templates. Darin werden dann per query_posts und cat=$cat oder eben tag=jeweiligertag die Artikel in der Sidebar geholt. und in allen meinen Abfragen wird immer die ID des Artikels temporär gespeichert und in den anderen Abfragen geprüft, so kommt es nie zu doppelten anzeigen, weder in den verwandten Artikeln, noch eben in der Sidebar.

    Hilfreich dazu: http://bueltge.de/duplikate-im-loop-von-wordpress-filtern/882/

  23. Alexon 22 Feb 2010 at 10:29 23

    Aha, der Mann ohne Plugins! 😀
    Naja, was die Befehle angeht wie query_posts und cat=$cat, da kann ich nicht mithalten, aber dennoch danke für die Erklärung, wie auch den passenden Link zu den Duplikaten.
    Gruß, Alex

  24. Markuson 22 Feb 2010 at 10:45 24

    Im Prinzip sind das fast die selben Loops wie in der index nur eben erweitert mit der Funktion wegen den Duplikaten und eben die tag bzw. cat Wahl. Alles zu query_posts findest Du im Codex, ist eigentlich nicht schwer wenn man mal ein wenig bastelt. Ich arbeite doch auch meiste nach dem try & error Prinzip 🙂

    http://codex.wordpress.org/Template_Tags/query_posts

  • Wirtschaft Indizes

    Aktienkurse & Indizes
    powered by GOYAX

  • RSS Nachrichten aus der Arbeitswelt

  • (Präsentiert von spiegel.de)
  • DAX TOPS & FLOPS

    Aktienindex
    powered by GOYAX

blog-o-rama.de TopOfBlogs Blogoscoop.net Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor