workablogic

workablogic twitter workablogic facebook workablogic yigg workablogic feed

Herzlich Willkommen auf workaBLOGic!

workablogic.de nimmt sich als Hauptziel jeden Winkel der Arbeitswelt in Form von Kurzgeschichten mit Witz darzustellen. Es ist in jedem einzelnen Beitrag immer ein Schuss Humor mit drin und es werden auch hier und da typische Klischees, wissenswerte Informationen, Wahrheiten und auch Tipps mit eingebaut. So soll workaBLOGic dem Leser Spaß vermitteln aber darüber hinaus auch informieren und man sollte nach jedem Artikel wieder ein Stückchen schlauer sein. Die gesamte "Arbeitswelt" ist als eine Art Soap aufgebaut und somit ist jeder Beitrag in irgendeiner Form an den vorherigen gekoppelt. Ich wünsche Euch viel Spaß auf workablogic.de, Euer Alex

Jul 09 2010

Wochenrückblick (KW27/10)
– kurz & knackig!

Abgelegt um 18:00 unter Wirtschaft

Freitag, 18:00 – Feierabend!
Hier ein Nachrichtenrückblick, was diese Woche in der Arbeitswelt geschah:

Deutsche Wirtschaft: Es boomt wieder

Gesundheitsreform: Was Sie jetzt wissen müssen

OECD-Studie: In welchen Ländern wieviel gearbeitet wird

Euro: Höchster Stand seit Mitte Mai

Kartellamt: Keine 5-Euro-Gebühren an Bankautomaten

GEZ: Reform kostet 150 Millionen Euro

Krankheitstage: Arbeitnehmer fehlen wieder häufiger

Porsche: Matthias Müller wird neuer Chef

Deutsche Bahn: Fahrkartenautomaten sollen abgeschafft werden

Fujitsu: Cloud Computing ist der Weg der Zukunft

Euch allen ein angenehmes und erholsames WM-Wochenende!

5 Kommentare

5 Kommentare zu “Wochenrückblick (KW27/10)
– kurz & knackig!”

  1. Mac_BetHon 09 Jul 2010 at 18:44 1

    Hallo Alex,

    die schmerzlichste Meldung hast du wohl absichtlich weggelassen? Oder kein so großer Fußballfan?

    Gruß

    Matthias

  2. Alexon 09 Jul 2010 at 21:52 2

    Hey Mac_BetH.

    Passt Fußball denn in die Rubrik… „Hier ein Nachrichtenrückblick, was diese Woche in der Arbeitswelt geschah“? 😉

    Gruß zurück und angenehmes Wochenende,

    Alex

  3. Svenon 10 Jul 2010 at 06:48 3

    Streng genommen munkelt man ja, dass die Fußballer auch einer geregelten Arbeit nachgehen. Es hätte also durchaus ein Eintrag wie folgt sein können :“Spanischer Wettbewerber stoppt Deutschland auf dem Weg zum Weltmarktführer“

    Mich hat die Schlagzeile „GEZ Roform kostet 150 Millionen“ aber mal wieder erheitert. Eigentlich, so die wissenschaftliche Betrachtung, entstehen Risiken und Kosten dann, wenn KEINE Reformen durchgeführt werden. Nur im politischen Umkreis ist es immer anders – dort entstehen Kosten schon im Vorfeld, wenn etwas reformiert werden soll und die Risiken sieht man erst, wenn reformiert ist.

  4. Mac_BetHon 10 Jul 2010 at 08:52 4

    Hallo Alex,

    ich denke ich schließe mich der Begründung von Sven an! Wäre mir zwar nie eingefallen, ich hätte eher so was wirklich geniales wie : „Fußball ist doch wichtig!!“ zur Begründung geschrieben, aber Svens Begründung! Klasse! Danke das war mein erster Lacher für heute mögen ihm noch viele folgen! 😉

  5. Alexon 10 Jul 2010 at 13:42 5

    Hallo Sven & Mac_BetH.

    Tja, den Spruch des Wettbewerbers und Weltmarktführers, einfach genial. So hätte es sogar den Sprung in die Wirtschaftsnachrichten packen können. Danke – wie auch schon von Mac_BetH geschrieben – für den Lacher!
    Und Mac_BetH, klar ist Fußball wichtig! 😉

    Und noch zur GEZ-Reform. Jede Reform ist an sich so teuer, dass man es am besten gleich sein lassen sollte. Aber was will man machen…

    Euch allen jedenfalls ein angenehmes Wochenende, auch wenn es mal wieder verdammt heiß ist und wird, puh!

    Gruß, Alex

  • Wirtschaft Indizes

    Aktienkurse & Indizes
    powered by GOYAX

  • RSS Nachrichten aus der Arbeitswelt

  • (Präsentiert von spiegel.de)
  • DAX TOPS & FLOPS

    Aktienindex
    powered by GOYAX

blog-o-rama.de TopOfBlogs Blogoscoop.net Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor