workablogic

workablogic twitter workablogic facebook workablogic yigg workablogic feed

Herzlich Willkommen auf workaBLOGic!

workablogic.de nimmt sich als Hauptziel jeden Winkel der Arbeitswelt in Form von Kurzgeschichten mit Witz darzustellen. Es ist in jedem einzelnen Beitrag immer ein Schuss Humor mit drin und es werden auch hier und da typische Klischees, wissenswerte Informationen, Wahrheiten und auch Tipps mit eingebaut. So soll workaBLOGic dem Leser Spaß vermitteln aber darüber hinaus auch informieren und man sollte nach jedem Artikel wieder ein Stückchen schlauer sein. Die gesamte "Arbeitswelt" ist als eine Art Soap aufgebaut und somit ist jeder Beitrag in irgendeiner Form an den vorherigen gekoppelt. Ich wünsche Euch viel Spaß auf workablogic.de, Euer Alex

Nov 24 2010

Wenn dich Google auf Reisen schickt

Abgelegt um 00:27 unter Allgemein,Spiel Spaß & Spannung

Was muss man tun, wenn man vom Arbeitsgeber erfährt, dass man von Japan nach China versetzt wird? Von Japan in die USA? Oder aber auch von Tokio nach Los Angeles?
Richtig, zuerst einmal gründlich aufregen. Danach allerdings fängt das Koffer packen bereits an und anschließend gilt es den schnellsten Weg zu finden.
Heutzutage werden dafür keine Karten mehr studiert, sondern einfach Google Maps geöffnet und die Route berechnet!

Von Japan nach China eingeben und die Reise kann losgehen.
Aber aufgepasst! Was soll denn Punkt 43 in der Routenauflistung?

Von Japan in die USA:
Huch! Hier gibt es gleich zwei Überraschungen bei Punkt 27 und 38 der Wegbeschreibung?

Von Tokio nach Los Angeles:
Ja, was mogelt sich denn hier auf Punkt 32 der Routenauflistung rein?

Google Maps aufmachen, eingeben, rausfinden!
Viel Spaß am neuen Arbeitsplatz!

13 Kommentare

13 Kommentare zu “Wenn dich Google auf Reisen schickt”

  1. Sebastianon 24 Nov 2010 at 11:29 1

    Na, das wird doch kein Problem sein oder? Schade das keine Zeit zu dem Punkt steht, was Google glaubt wie lange man dafür allein braucht 🙂

  2. Alexon 24 Nov 2010 at 11:35 2

    Ja, sie geben nur die Gesamtzeit an, allerdings findet man bei den jeweiligen Punkten die Distanz in Kilometer. Also wenn das für dich kein Problem ist, dann hast meinen Respekt! 😀

  3. Skatzeon 24 Nov 2010 at 12:39 3

    Hehe, könnte eine Marktlücke für Jet-Ski und Kajak Anbieter sein 🙂

  4. Michaelon 27 Nov 2010 at 18:49 4

    Hehe, eigentlich müßte Maps da entweder auf ein Flugzeug verweisen oder aber abbrechen und sagen, dass das so nicht geht. Da scheint ein Spaßvogel programmiert zu haben 🙂

  5. Alexon 27 Nov 2010 at 19:08 5

    Hey Michael

    Ja, was sich da die Herren von Google erlaubt haben, ist echt mal was anderes. Obwohl ich die Idee witzig finde, ist es dennoch etwas merkwürdig für die, die sich wirklich drauf verlassen wollen.
    Denn jetzt, nachdem ich das weiss, weiss ich nicht ob ich Google Maps wirklich vertrauen würde und nicht doch einen anderen Anbieter zu Rate ziehen würde. Aber gottseidank habe ich ja eh mein Navi! 😉

    Gruß und angenehmes Wochenende, Alex

  6. Michaelon 27 Nov 2010 at 19:17 6

    Hi Alex,

    Navi hin und her, gibt ja auch Google Maps aufm Handy 🙂

    Auch Dir ein schönes Wochenende, Michael

  7. Alexon 27 Nov 2010 at 19:19 7

    Hey Michael,
    da ich – wie du mittlerweile weisst – ein iPhone habe, ist da sogar Google Maps drauf. Benutze dieses allerdings nicht als Navi, nur als „Wo liegt denn das“… „wo finde ich denn jenes Dorf“… etc.

  8. Michaelon 27 Nov 2010 at 19:26 8

    Hey, Alex, ich bin Providertechnisch bei O2, da habe ich den Telmap Navigator kostenfrei, der ist klein und lädt jeweils die Route runter, echt praktisch, da ein Navi irgendwann datentechnisch veraltet ist und so habe ich immer tagesaktuelle Daten. Und was der alles kann, faszinierend 🙂

  9. Alexon 27 Nov 2010 at 19:29 9

    (…) übergreifend von Blog zu Blog:
    Michael, was das iPhone kann ist auch faszinierend! 😀

  10. Michaelon 27 Nov 2010 at 20:32 10

    @Alex: glaub ich Dir, aber wenn der Navigator auf einmal sagt „Achtung xyz“ ist das faszinierend 🙂

  11. Pe-Su-Kion 29 Nov 2010 at 08:21 11

    Hallo,

    habe selber auch schon festgestellt, das man sich nicht nur auf Google Maps verlassen sollte. Einmal hat mich die Reise einen großen Umweg fahren lassen und ein anders mal hätte der direkte Weg viel schneller und einfacher sein können.

    Seit dem nutze ich zusätzlich auch noch mal ein Routenplaner, um dann die Wege vergleichen zu können und sich den besten heraus zu suchen.

    Gruß Pe-Su-Ki

  12. Alexon 29 Nov 2010 at 08:47 12

    Guten Morgen Pe-Su-Ki!

    Schade, dass du bereits zweimal am eigenen Leib erfahren musstest, dass man sich nicht wirklich auf Google Maps verlassen sollte.
    Ich nutze die Seite meist als Orientierung, würde darauf aber keine Reise oder ähnliches basieren.
    Der zusätzliche Routenplaner kann jedenfalls nicht schaden!
    Angenehmen Start in die Woche,

    Alex

  13. […] (via workaBLOGic ) Teilen Tweet Kalliey® ´84 geboren, verheiratet, 2-fach Vater, Apple-User, Querdenker, Hobbyfotograf, Technik begeistert, sehr direkt und ehrlich, Fremdsprachen: klartext in Wort und Schrift. […]

  • Wirtschaft Indizes

    Aktienkurse & Indizes
    powered by GOYAX

  • RSS Nachrichten aus der Arbeitswelt

  • (Präsentiert von spiegel.de)
  • DAX TOPS & FLOPS

    Aktienindex
    powered by GOYAX

blog-o-rama.de TopOfBlogs Blogoscoop.net Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor